TEXA AXONE NEMO

 

Das weltweit erste “Smarte” Diagnosegerät

 

Für die Entwicklung des neuen Multimarken Diagnosegerät Texa AXONE Nemo hat Texa natürlich alle Erfahrungen (über 20 Jahre Diagnose) als Lieferant und spezieller Partner der KFZ Werkstätten im Bereich Multimarkendiagnose alle gesammelten Erfahrung einfließen lassen. Es wurde das modernste und fortschrittlichste Diagnosegerät der Welt erschaffen - was zusätzlich im Wasser schwimmt - wie die Nautilus von Nemo, deshalb wurde dieser Name gewählt.

Axone Nemo, das bedeutet, jeder Anwender hat jetzt die totale Flexibilität dank austauschbarern Modulen, die das Gerät nun auch für viele unterschiedliche Anwendungen und Situationen der Zukunft erfüllen kann.

 

Der außergewöhnlicher Monitor

Der 12“-Ultra-Wide-Bildschirm ist durch die Verwendung von Gorilla Glass äußerst robust und wurde verwendet, um die Ansprüche an das gesamte Projekt in Sachen Zukunftsfähigkeit einer modernen Werkstatt zu erfüllen.
Er ist deshalb ideal was Abmessungen und Auflösung betrifft, für die Ablesung der immer komplexer werdenden elektrischen Schaltpläne, der immer anspruchsvolleren Messungen an modernen Fahrzeugen, inklusive der elektrisch angetriebenen, sowie der auch in den Werkstätten immer häufiger als Datenquelle verwendeten Videos.
Selbstverständlich kann die Anzeige sowohl vertikal als auch horizontal eingestellt werden.
 

Das Potential des AXONE Nemo mit magnetischen Modulen erweitern

Dank der äußerst praktischen magnetischen Anschlüsse (eine absolute Neuheit bei Diagnosegeräten) können am AXONE Nemo schnell zusätzliche Module angeschlossen werden, mit denen das Potential und die Ressourcen des Geräts erweitert werden, so dass es immer bereit ist, auch zukünftig Prüfungen und Tests an modernen Fahrzeugen durchführen zu können.

Ein Beispiel dazu ist das thermografische Modul, mit dem bislang unbekannte und genaue Abfragen und Tests an Elektro- und Hybridfahrzeugen vorgenommen werden können. Oder die Mini-Docking, mit der der AXONE Nemo physisch an periphere Geräte angeschlossen werden kann, z.B. um im Werkstattalltag nützliche Daten, Informationen, Fotos und Berichte zu übertragen.

 

Technische Daten Axone Nemo

Intel® Quad Core N3160, HD 250 GB, RAM 8 GB

Monitor 12“ Ultra Wide, Auflösung 2160x1440

Umgebungslichtsensor

Bereich Sensoren: Gyroskop, Höhenmesser, Barometer, Beschleunigungssensor, Kompass

GPS Antenne, LTE 4G Antenne

Dual Band Antenne, Wi-Fi/BT

Fotokamera 5 megapixel

Lautsprecher, Mikrofon

Taste ON/OFF

Stecker Stromversorgung 10-30 VDC

Zustands-LED/ON OFF Laden

Aktiver Eingabestift

Schutzhülle aus Gummi

Anschlüsse für Expansionsmodule

Modul USB 3.0

Thermografisches Modul

Modul Ethernet Broad R und DoIP/LAN

Windows 10 Enterprise

 

Das Gehäuse aus Magnesium verleiht dem Gerät eine hohe Robustheit und Steifigkeit, ein geringeres Gewicht sowie eine optimale Wärmeableitung. Dank der 2 Fotokameras, eine auf der Vorder- und eine auf der Rückseite des Geräts mit Autofokus, Blitz- und Taschenlampenfunktion können die Kundenreports detaillierter gestaltet und Fotos für Anfragen an den Kundendienst gesendet werden. AXONE NEMO ist mit einem Sensorenpaket ausgestattet, das die optimale Nutzung der Softwarefunktionen ermöglicht. Das Paket umfasst:

• Barometer

• Beschleunigungssensor

• Gyroskop

• Kompass

• Lichtsensor

 

AXONE NEMO enthält folgende Module:

• BLUETOOTH: Ermöglicht die Verbindung mit einer Reihen von Diagnose- und Messgeräten. Dank dieser Technologie können Sie sich zum Arbeiten frei um das Fahrzeug herum bewegen oder bequem darin sitzen.

• WiFi: Ermöglicht den Zugriff ins Internet und den Download von Updates, indem das Anzeigegerät die Verbindung über einen Router / Access Point oder einem Smartphone herstellt.

• 3G / 4G (optional): Mit diesem Modul kann das Anzeigegerät ohne weitere Routing-Geräte eine Verbindung zum Internet herstellen.

• GPS: Ermöglicht die Bestimmung des Standort des Gerätes, der ggf. den Softwareprogrammen, die ihn anfordern, geliefert werden kann. 

 

AXONE NEMO kann auch zusammen mit verschiedenen Modellen von Zusatzmodulen verwendet werden, um dessen Anwendungsmöglichkeiten noch mehr zu erweitern. Insbesondere ist ein gemäß dem ISO 13400-Standard entwickeltes Modul, bekannt unter der Bezeichnung DoIP (Diagnostic over Internet Protocol) verfügbar, mit dem die Verbindung mit allen Fahrzeugen, welche diese Art von Diagnose unterstützen, möglich ist.